Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/dragonclaw

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf dem Sterbebett

Gelegentlich mit sich alleine zu sein, umzingelt von Maschinen. Maschinen von Menschenhand geschaffen und dennoch ohne Seele… kann sehr erholsam sein. Man besinnt sich auf sich selber und auf das einzige lebendige und kommt zu Schlüssen, die von der Ferne auf einen zu schweifen.
Sie sagen ihnen diverse Scherze und ringen ihnen ein lächeln ab und manchmal legen sie ihnen die Hand auf die Schulter und reden ernst zu ihnen. Manchmal wohlwollend und manchmal mit glasigen Augen.
Besinnen sie sich auf sich selber und fragen sie sich wie sie sich selber wahrnehmen. Respektieren sie sich? Oder anders gefragt… würden sie sich respektieren wenn sie sich mit dem Mensch vergleichen der sie werde wollten?
Ganz im Ernst?
Belügen sie sich nicht selber? Ich frage nur…, weil ich nicht möchte dass sie weiter lesen falls sie Gefahr laufen etwas über sich selber… oder mich, zu erfahren das sie betrübt oder gar ins grübeln bringt ob es tatsächlich Sinn macht wie und was sie handeln.

Wenn ich eines Tages auf dem Sterbebett liege und mit trüben Augen auf den Baldachin über mich starre um Gedanken Revue passieren zu lassen wird mir eines durch den Kopf gehen: Ich hab mich nie verkauft, und ich habe nie jemanden Verraten. Ich habe das getan was ich für richtig hielt und falls es falsch war habe ich mich entschuldigt. Ich war konsequent und habe mich den Konsequenzen gelebt und habe nie versucht mich darum zu drücken. Ich habe den Menschen in die Augen geschaut und nicht gelogen. Ich habe versucht nicht Freundlichkeit zu heucheln und niemals jemanden die Schulter gegeben dem ich sie nicht geben wollte. Ich habe nie dem Geld nachgejagt und nie Menschen betrogen um mir einen Vorteil zu verschaffen. Ich war Ehrlich und habe es nie bereut!

Wenn dann noch die Hand eines geliebten Menschen in den meinen liegt, kann ich mit Ruhe und einem Lächeln die Augen schließen…

Das sage ich aus 25 Jahren Hingabe und würde nicht versuchen zu leugnen dass ich schon viele Fehler gemacht habe, aber ich bitte inständig, noch mindestens zweimal so lange zu leben und mir einen Tod zu verdienen, das man mich mit Recht in weißes Leinen hüllt und mit wohlwollen an mich denkt!
17.9.06 23:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung